Aktuelles

Pressemitteilung (08.09.2016)

BImSchG Genehmigung für Glandorf

Bundes-Immissionsschutzgesetz Genehmigung für die Errichtung von vier Windenergieanlagen in Glandorf erteilt.

Vergangenen Mittwochnachmittag gab es gute Nachrichten in Osnabrück. Der Landkreis erteilte die Genehmigung für die vier Windenergieanlagen nördlich von Glandorf. Nun darf der bereits begonnene Bau nicht nur unter Erteilung der vorzeitigen Baugenehmigung sondern auch offiziell genehmigt weiter vollzogen werden.

Auf den Baustellen ist schon einiges passiert: überall sind die Kranstellflächen bereits fertig. An drei der vier Flächen sind die für das Fundament erforderlichen Pfähle bereits in den Boden gerammt worden. In den kommenden Wochen wird die letzte Sauberkeitsschicht hergestellt, die überstehenden Pfähle werden auf 80cm gekappt und deren restliche Bewehrung freigelegt, um anschließend in die Fundamentbewehrungen mit eingeflochten zu werden. Anschließend wird das Fundament eingeschalt und gegossen werden.

Errichtet werden in Glandorf vier Anlagen des Herstellers GE mit einer Nabenhöhe von 139 Metern und einer Leistung von 2,75 MW. So werden ca. 8.000 Haushalte an das grüne Stromnetz angeschlossen und ca. 20.000 Tonnen CO2 jährlich eingespart.

error: Content is protected !!